Central Line

Der Industriepark Höchst ist ein Gelände, auf dem mehr als 90 Unternehmen mit rund 22’000 Beschäftigten tätig sind: Vom internationalen Konzern bis hin zu Dienstleistern aus der Kreativwirtschaft. Die Aufgabe, die aktuelle Situation zu analysieren und ein Konzept für ein umfassendes Orientierungssystem für das gesamte Gelände, vor allem für den hochfrequentierten Lieferverkehr, zu entwickeln, übernimmt unit-design. Im Rahmen des Projekts werden Anfahrtspunkte, Wege, Landmarken, Bezeichnungen, übergeordnete Orientierungspunkte und ein klares Codierungssystem herausgearbeitet.

 

Neben verschiedenen Alternativen konzentriert sich unit-design auf einen Vorschlag, der sich «Central Line» nennt: Sie funktioniert wie ein «Rückgrat» und verbindet alle Anlaufpunkte miteinander. Das Konzept umfasst ein grafisches System mit Farbcodierungen sowie ein dreidimensionales Schildsystem.

 

Die «Central Line» wird im Straßenraum deutlich erkennbar hervorgehoben. Sie ermöglicht es den Nutzern, auf dem weitläufigen Gelände auch ohne Karte immer wieder zum Ausgangspunkt zurückzufinden.